E-Learning politische Bildung

 

Mit Herz gegen hate speech!

Online-Kurs zur Sensibilisierung für einen fairen Umgang miteinander


Das Internet nimmt einen großen Teil der Lebenswelt Jugendlicher ein, entsprechend wichtig ist es, sie für die Potenziale und Gefahren der Netzwelt zu sensibilisieren.

Besonderheiten der Online-Kommunikation senken die Hemmschwelle von Akteuren - “hate speech“, also menschenverachtende und diskriminierende Äußerungen, können die Folge sein. Online äußern Hetzer völlig enthemmt ihre Meinung, ohne ernsthafte Konsequenzen fürchten zu müssen. Dabei greifen sie auf bestehende Diskriminierungsmuster zurück, die sie durch die sozialen Medien schnell verbreiten können.

In dem Kursraum lernen Schüler/innen die Relevanz des Engagements gegen hate speech kennen und entwickeln Handlungsstrategien dagegen.

 

Offener Kursraum „Mit Herz gegen hate speech!“

Der Online-Kursraum „Mit Herz gegen hate speech!“ ist offen zugänglich und kann ohne Registrierung durch einfaches Anklicken z.B. in PC-Räumen genutzt werden.

Die Online-Phasen werden durch angeleitete Präsenzphasen unterbrochen. So können multimedial vermittelte Inhalte nachbesprochen, auf die Lebenswelt der Schüler/innen bezogen und damit verfestigt werden.

Der Kursraum besteht aus insgesamt vier Modulen; ein Modul umfasst zwei Schulstunden à 45 Minuten. Im Rahmen einer Projektwoche sollten zwei Schultage zur Bearbeitung aller Module eingeplant werden. Es ist auch möglich, einzelne Module im regulären Schulverlauf zu nutzen.

Der Kursraum wurde von Sandrine Rousseau als Anwendungsprojekt im Masterstudiengang „E-Learning und Medienbildung“ an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg erstellt.

Hinweise zur Arbeit mit dem Kurs (PDF)

 


Weitere Informationen und Materialien zum Kurs:

Arbeitsblatt für Offline-Phasen
Im Kursraum werden den Schüler/innen Aufgaben gestellt, die sie schriftlich ausführen können, wenn das „Gesamtarbeitsblatt“ vorab ausgedruckt, kopiert und an alle verteilt wird.

Mithilfe des Arbeitsblattes können Online-Phasen, die möglicherweise in einem PC-Raum und nicht im Klassenzimmer stattfinden, unkompliziert nachbesprochen und weiterbearbeitet werden.

Die Ergebnisse der Schüler/innen können sowohl als Diskussionsgrundlage oder abschließend zur Leistungsüberprüfung verwendet werden.
Gesamtarbeitsblatt Offline-Aufgaben der Module 1-4 (PDF, 2,3 MB)

Lösungen zum Arbeitsblatt
Hier finden Sie beispielhafte Lösungen des Arbeitsblatts.
Lösungsempfehlungen für die Aufgaben (PDF)


Vorschlag für die Durchführung des Online-Kurses mit einer Schulklasse

Hier finden Sie einen Unterrichtsleitfaden mit Arbeitsblättern zum Thema „Daten verraten. Meine Persönlichkeit im Netz.“ Nach dieser empfohlenen Präsenzstunde im Klassenraum klicken die Schüler/innen den E-Learningkurs selbständig im PC-Raum durch.

Die Durchführung ist empfohlen ab der 7. Schulklasse. Hier finden Sie einen Verlaufsplan, in dem detailliert die benötigten Zeiten und Methoden beschrieben sind. Mithilfe des Verlaufsplans können Lehrpersonen die Unterrichtseinheit selbständig durchführen. Es ist auch möglich, dass Teamer/innen der LpB die Durchführung übernehmen.

Anfragen unter: sabine.keitel@remove-this.lpb.bwl.de

Verlaufsplan (PDF)


Lernziele und Kursinhalte

Hier finden Sie eine Übersicht über die Lernziele der einzelnen Module:
Übersicht über die Lernziele (PDF)

Literaturtipps

Zur Vor- und Nachbereitung des Themas finden Sie hier zusätzliche Literaturhinweise zu den Themen Rechter Hass und Radikalisierung, Flucht, Rassismus, Mobbing:
Literaturempfehlungen für den Unterricht (PDF)



 

zurück zur Übersicht

 

 

Die Verbraucherzentrale Bundesverband bewertet den E-Learning Kurs auf ihrem Schulportal für Verbraucherbildung:

Bewertung Online
Ausführliche Bewertung als PDF