E-Learning politische Bildung

 

Migrationsgeschichte - Geschichte der Migration

Offener E-Learningkurs für Schulen

So komme ich in den offenen Kurs-Raum:  "Migrationsgeschichte - Geschichte der Migration"

Seit Jahrhunderten wandern Menschen nach Deutschland ein oder aus. Dafür gibt es vielfältige Ursachen und Hintergrunde. Auch viele Kinder und Jugendliche kennen Migrationsgeschichten in ihrer eigenen Familie oder im Freundeskreis. Sie sind Thema des offenen Online-Kurses.


Rahmengeschichte und Inhalte

In einer Schulklasse wird ein Projekt mit dem Titel „Die Geschichte der Migration in Baden-Württemberg“ durchgeführt. Aus diesem Anlass forschen Jakob, Lara, Aylin und Samir nach ihren eigenen Familiengeschichten und berichten darüber in ihrer Arbeitsgruppe.

Die Familiengeschichten zeigen exemplarisch verschieden Push- und Pullfaktoren, die im Lauf der Jahrhunderte zu Migration geführt haben.

In den vier Modulen wird die Migration der Donau-Schwaben im 18. Jahrhundert, die Amerika-Auswanderung vieler Deutscher im 19. Jahrhundert, die Ankunft von Gastarbeiter*innen in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg und die Flucht von Menschen im 21. Jahrhundert dargestellt.

Zielgruppe und Ablauf

Der Kurs eignet sich vor allem für neunte Klassen und ist für eine Bearbeitungszeit von ca. 110 Minuten konzipiert. Die Module können (auch nur teilweise) in mehreren Schulstunden oder an einem Projekttag bearbeitet werden. Die Aufgabenstellungen und ein Lösungsblatt zur Nachbesprechung sind im Kursraum zur Verfügung gestellt und können von der Lehrperson heruntergeladen werden.

Die Schülerinnen und Schüler klicken sich während der Bearbeitung (z.B. im PC-Raum) selbstständig durch die Module. Neben den online erledigten Aufgaben füllen sie ein von der Lehrkraft ausgedrucktes Arbeitsblatt aus. Anschließend können die Ergebnisse der Aufgaben sowie die persönlichen Migrationsgeschichten der Schülerinnen und Schüler in der Klasse (auch offline) besprochen werden.


Materialien


zurück zur Übersicht