E-Learning politische Bildung

 

Kurse und Angebote für Schulklassen

Foto: LpB BW/Rebecca Beiter

Mit Herz gegen hate speech!

Mia, Schülerin der achten Klasse des Lessing-Gymnasiums in Karlsruhe, freut sich auf die Projektwochen an ihrer Schule, denn ihre Lieblings-YouTuberin Sibel Pamuk kommt vorbei. Allerdings erzählt diese, dass ihr viel „hate speech“, also Hass und Diskriminierung begegnet. Was ist hate speech überhaupt und wie kann man damit umgehen? Es lohnt sich, mit Mia den Online-Kursraum „Mit Herz gegen hate speech!“ zu entdecken und sich multimedial auf das Thema „hate speech“ einzulassen. Der Kursraum ist offen zugänglich und für die Nutzung ab Klasse 7 geeignet.

Zum Kursraum: "Mit Herz gegen hate speech!"
Weitere Infos: "Mit Herz gegen hate speech!"

Sind denn alle verrückt hier?

Verschwörungstheorien erkennen.

Das Internet ist voll davon: Verschwörungstheorien lassen sich blitzschnell im Netz finden und nur schwer von seriösen Informationen unterscheiden. Umso wichtiger ist es, die Wesensmerkmale von Verschwörungstheorien zu kennen und Gegenstrategien entwickeln zu können.  In einem offenen Internet-Kursraum lernen Schüler/innen ab der 6. Klasse multimedial und interaktiv, was eine Verschwörungstheorie ausmacht und wie man mit ihr umgehen kann. Die Schüler/innen klicken sich in ca. zwei bis drei Schulstunden im PC-Raum oder zuhause selbständig durch das Kursangebot und halten ihre Ergebnisse auf einem Arbeitsblatt fest. Dieses kann im Unterricht als Diskussionsgrundlage oder zur Leistungsbewertung genutzt werden.

Zum Kursraum: "Verschwörungstheorien"
Weitere Infos: "Verschwörungstheorien"


Daten verraten

Meine Persönlichkeit im Netz

Wo kann man mehr über persönliche Daten lernen als im World Wide Web? In einem eigenen Internet-Kursraum nur für Ihre (6. bis 8.) Schulklasse lernen Schüler/innen multimedial und interaktiv, was mit ihren Daten im Netz passiert. Und sofort können sie das erworbene Wissen im Web testen: Wer sammelt wo, wie und warum welche Daten, was passiert damit, was bedeutet das und dürfen die das überhaupt? Die Schüler/innen klicken sich in ca. vier Schulstunden im PC-Raum selbständig durch das Kursangebot und halten ihre Ergebnisse auf einem Arbeitsblatt fest.

Zum Kursraum: "Daten verraten"
Weitere Infos: "Daten verraten"


Believe it or not.

Glaube. Gesetz. Gesellschaft

Ist Religion Privatsache? Themen, die mit Religion zu tun haben, werden immer wieder öffentlich diskutiert. Doch was sagt eigentlich das Grundgesetz über Religion?
Der E-Learningkurs vermittelt Grundkenntnisse über Alltagspraxis im Islam und Christentum und fragt nach dem Verhältnis von Staat, Religion und Gesellschaft. Eine Tutorin führt im Unterricht in den Kurs ein und betreut die Klasse dann online im Kursraum.
Geeignet für Jugendliche ab Klasse 7. Dauer: 6 Unterrichtsstunden

Information: Infoflyer "Believe it or not"
Zum Kursraum (offen): "Believe it or not"


eSchool4S

Sustainability - Nachhaltigkeit

Aus dem EU-geförderten Projekt „eSchool4s“ sind sechs englischsprachige Kurse rund um das Thema Nachhaltigkeit hervorgegangen. Ob Klimawandel, nachhaltiger Konsum oder Inklusion – Schüler/-innen können sich in einem Internet-Kursraum interaktiv zu einer großen Bandbreite an Themen weiterbilden. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Donauraum. Geeignet für die Altersgruppe ab 15 Jahren. In Baden-Württemberg wird das Projekt  „eSchool4S“ vom Landesministerium für Kultus, Jugend und Sport gefördert.

Programm: Sustainability - Nachhaltigkeit
Weitere Infos und Anmeldung:
eSchool4s Infoseite


 

 

Within the framework of the EU-funded project “eSchool4S” six courses in English language, addressing different dimensions of sustainability, were developed. In an interactive web-based classroom students get the opportunity to learn more about a wide variety of topics – ranging from climate change, sustainable consumption to social inclusion. A special focus rests on the Danube Region. The courses are suitable for the agegroup from 15 years on. In Baden-Württemberg the project “eSchool4S” is supported by the Ministry of Education, Youth and Sports.

Program: Sustainability
Further Information:
eSchool4s Infoseite


Don@u online - ein multinationales Projekt

Seit vielen Jahren bietet die Landeszentrale in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und dem Europa Zentrum Baden-Württemberg länderübergreifende Projekte für Schulklassen an.


Donau online:

Schulklassen aus verschiedenen Donauländern tauschen sich in einem Internet-Kursraum vier Wochen lang über europäische Themen aus, chatten, diskutieren, recherchieren, lernen mit- und voneinander. Die beteiligten Lehrkräfte der Schulklassen aus den Donauanrainerstaaten treffen sich vor Projektbeginn zum Austausch. Ausgewählte Schüler/innen der am Projekt beteiligten Klassen können  dann am Internationalen Donaujugendcamp mitmachen.
Aktuell: www.donau-online-projekt.de

Archiv: Vergangene Projekte

2009 multinationales Projekt mit 44 Schulklassen aus 8 Ländern
Unter dem Titel „Europa begegnen - Europa wählen“ arbeiteten Schulklassen aus Baden-Württemberg, Bulgarien, Frankreich, Polen, Rumänien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn virtuell zusammen. Das Projekt startete mit einem Präsenztreffen der Lehrkräfte in Bad Urach und einem gemeinsamen Besuch des EU-Parlaments in Straßburg.

2007 binationales Internetprojekt mit 17 Schulklassen aus Baden-Württemberg und Frankreich
Im Rahmen der deutschen Ratspräsidentschaft wurde ein deutsch-französisches Projekt unter dem Titel „Brauchen wir eine europäische Verfassung?“ durchgeführt. Das Projekt startete mit einem Präsenztreffen der Lehrkräfte in Stuttgart.

2005 länderübergreifendes Rollenspiel mit 17 Schulklassen aus 4 Ländern
Unter dem Titel „Gemeinsame Werte für ein gemeinsames Europa“ führte die Landeszentrale in Kooperation mit dem Kultusministerium ein länderübergreifendes Rollenspiel mit 17 Schulklassen aus Baden-Württemberg, Polen, der Slowakei und Ungarn durch.

2003 Länderübergreifende Lehrerfortbildung mit 110 Lehrkräften aus 6 Ländern
Fortbildung im Auftrag des Kultusministeriums auf der Basis des Kurses Europ@Online mit 110 Lehrkräften aus Baden-Württemberg, Polen, Rumänien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn.

2002 länderübergreifender E-Learning-Kurs mit Schulklassen aus 5 Ländern
Das länderübergreifende Kursangebot der Landeszentrale startete 2002 mit dem E-Learning-Kurs Europ@ Online der länderübergreifend mit Schulklassen aus Baden-Württemberg, Tschechien, der Slowakei, Polen und Ungarn durchgeführt wurde. Der Kurs startete mit einem Präsenztreffen in Stuttgart mit Schulklassen aus Polen und Tschechien.

Allgemeine Informationen

Unsere Kurse bieten virtuelle Anreize für die Gestaltung und Ergänzung des Unterrichts zu bestimmten Themen. Online-Phasen im PC-Raum, bei denen Schüler/-innen selbständig den offenen Kursraum bearbeiten, können mit Hilfe der zur Verfügung gestellten Arbeitsblätter im Klassenzimmer ausgewertet werden.

Zentrale Elemente sind multimedial gestaltete Lerninhalte als ergänzende Unterrichtsmaterialien.
Externe tutorielle Betreuung durch Teamer/innen der LpB bei der Umsetzung der Projekte im Unterricht bei einigen Kursen möglich.

 

E-Learning an der Schule

 
Logo Lehrer/-innenfortbildungsserver

Der Lehrerfortbildungsserver bietet Informationen zur Umsetzung von E-Learning im Unterricht.

Zum Lehrerforbildungsserver